Buchvorstellung : „Die zehn Geheimnisse des Glücks“

Ich möchte euch in loser Folge Bücher vorstellen, die mich auf meinem Weg begleiten.

„Die zehn Geheimnisse des Glücks“ habe ich vor vielen Jahren auf einem Flohmarkt gefunden. Dieses Buch von Adam Jackson zog mich sofort in seinen Bann: Verpackt in eine Geschichte erzählt der Autor wie man sich selbst sein Glück erschaffen kann. Dabei kommt es weniger auf die äußeren Umstände an:

„Es liegt nicht an den Umständen, ob jemand ein magisches Leben führt oder ein alltägliches es ist eine Frage der Einstellung. Die innere Einstellung ist der Pinsel, mit dem wir unserem Leben Farbe geben. Die Wahl der Farben ist uns überlassen.“ (S. 49)

Im Buch trifft ein junger Mann nach einer Autopanne auf einen alten Chinesen. Zuvor hatte ihn die Frage eines Radiomoderators zum Grübeln gebracht: „Sind Sie glücklich?“
Nun erzählt ihm der alte Chinese, dass man das Glück in sich selber erzeugen könne und erwähnt die Existenz zehn zeitloser Regeln dafür. Als der junge Mann danach fragt, erhält er zehn Namen mit Telefonnummern.
So macht sich der junge Mann auf die Suche nach den Geheimnissen des Glücks. Er trifft nach und nach die Personen, die auf seinem Zettel stehen und erfährt nicht nur ihre individuellen Schicksale, sondern auch jeweils einen Teil der Lebensweisheit, die sie besonders verkörpern:

Das erste Geheimnis: Die Kraft der Einstellung

Hier erfährt der junge Mann, dass sein Glück auf seiner Einstellung zum Leben gegründet ist und er sich jederzeit und an jedem Ort für das Glück entscheiden kann. So kann er zum Beispiel nach der positiven Seite suchen, die jede Erfahrung mit sich bringt oder nach Dingen Ausschau halten, für die er dankbar sein kann.

Das zweite Geheimnis: Die Kraft des Körpers

Der junge Mann erkennt wie wichtig es ist, gut für seinen Körper zu sorgen durch Bewegung und gezielte Nahrungsaufnahme. Er lernt wie Bewegung, Haltung und Ernährung unsere Gefühle beeinflussen und wie wichtig frische Luft und Tageslicht sind.

Das dritte Geheimnis: Die Kraft des Augenblicks

Bei dieser Lebensweisheit geht es um das Ausschöpfen des Augenblicks, der oft weniger wertgeschätzt wird, als materielle Dinge.
„Über die Vergangenheit nachzudenken oder uns wegen der Zukunft Sorgen zu machen, beraubt uns der Gegenwart. Und die Gegenwart – das Hier und Jetzt – ist alles, was wir haben und jemals haben werden.“ (S. 75)

Dies verdeutlicht auch das indianische Gedicht von Kalidasa (S. 80):

Begrüßung des anbrechenden Tages.

„Betrachte diesen Tag!
Denn er ist Leben, das Leben des Lebens selbst.
In seiner kurzen Dauer
liegen alle Wahrheiten und Wirklichkeiten deiner Existenz:
Die Freude des Wachsens,
Der Ruhm der Tat,
Der Glanz der Schönheit.

Denn das Gestern ist nur ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.
Doch wenn du heute richtig gelebt hast,
wird jedes Gestern
zu einem Traum des Glücks
und jeder Morgen zu einer Vision der Hoffnung.

Also schaue dir diesen Tag genau an!
Dies ist die Begrüßung des anbrechenden Tages.“

Das vierte Geheimnis: Die Kraft des Selbstbildes

Mangelnde Selbstliebe ist ein Resultat negativer Glaubenssätze, welche vor allem in der Kindheit geprägt werden:
„Wenn ich mit mir unzufrieden bin, werde ich mit dem Leben unzufrieden sein. Um mit dem Leben zufrieden zu sein, muss ich erst mit mir zufrieden sein.“ (S. 100)
Daher ist es wichtig die Ursachen negativer Überzeugungen herauszufinden, um sie aufzulösen oder zu verändern. Hilfreich können positive Affirmationen sein sowie positive Fragestellungen.

Das fünfte Geheimnis: Die Kraft der Ziele

Der junge Mann erfährt, dass Ziele unserem Leben Sinn und Zweck geben. Sie helfen durch schwere Zeiten und verleihen uns mehr Energie:
„Wenn wir ein Ziel vor Augen haben, konzentrieren wir uns mehr darauf, Freude zu erlangen als darauf, Schmerzen zu vermeiden.“ (S. 111)
Beim Finden von Zielen hilft die Schaukelstuhlmethode: Man stellt sich vor man wäre am Ende des Lebens angelangt, säße im Schaukelstuhl und würde über das Erreichte nachdenken. Dabei stellt man sich die Frage, welcher Mensch man gerne geworden wäre.

Das sechste Geheimnis: Die Kraft des Humors

Durch Lachen werden Glücksgefühle ausgelöst und der Spiegel der Stresshormone Adrenalin und Kortison im Blut gesenkt. Das Konzentrationsvermögen bessert sich und Probleme können besser gelöst werden.
Der junge Mann lernt die Zwei-Schritte-Formel gegen Streß kennen:
„Reg dich nicht über Kleinigkeiten auf. Vergiß nie, dass die meisten Dinge im Leben Kleinigkeiten sind.“ (S. 125)

Das siebte Geheimnis des Glücks: Die Kraft des Vergebens

Wer voller Wut und Hass ist, kann nicht glücklich sein. Daher ist es wichtig, sich und anderen zu vergeben – dies ist der Schlüssel zum Glück: „…der einzige Mensch der leidet, wenn Sie anderen nicht verzeihen können, sind Sie selbst. Denn Sie tragen den Fels des Hasses und der Wut auf Ihren Schultern. Verzeihen befreit sie von Ihrer Bürde….Nur wenn man abfällige Urteile und Kränkungen loslässt, kann man Freude und Glück erfahren.“ (S. 134)

Das achte Geheimnis: Die Kraft des Gebens

Der junge Mann erfährt, dass man Glück nicht im Besitz, nicht im Nehmen findet sondern im Geben und der Hilfsbereitschaft. Indem wir anderen eine Freude bereiten, schaffen wir glückliche Momente und umso mehr Freude erhalten wir auch selbst.

Das neunte Geheimnis: Die Kraft der Beziehungen

Jeder Mensch braucht liebevolle Beziehungen – ohne sie ist das Leben leer. Sie bereichern unser Leben, erleichtern schwere Zeiten und verbessern gute Zeiten. Um Beziehungen zu pflegen kann eine einfache Methode helfen:
„Behandle jeden, den du triffst, so, als würdest du ihn niemals wiedersehen.“ (S. 162)

Das zehnte Geheimnis: Die Kraft des Glaubens

Beim letzten Geheimnis lernt der junge Mann, dass Glauben das Fundament unerschöpflichen Glücks ist und zu Vertrauen und Seelenfrieden führt.
„Die wunderbarste Lehre, die ich aus den zehn Geheimnissen des Glücks zog war die, dass es nur einen Menschen gibt, der einen glücklich oder unglücklich machen kann, und dieser Mensch ist man selbst.“ (S. 175)

Welche Bücher begleiten dich?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Sabine,
    danke sehr für diese Buchvorstellung! Ich kenne das Buch nicht. Habe auch Glück u Unglück erlebt. Mir haben im Leben auch zum Glück geholfen – Humor u besonders Vergebung. Deine Website ist WUNDERVOLL! Danke auch für den Besuch bei mir! Ich habe dich bei Sabrina gefunden – du mich sicher auch? Sabrina hat mir beim Buch geholfen. JA – sein Potenzial entfalten ist ein Lebenslanger Prozess u am Ende steht Wissen/Einsicht – Weisheit – Liebe u Frieden! Ich besuche dich öfter. Dir alles Liebe von Herzen – Monika

    • Liebe Monika,

      vielen, lieben Dank für Deinen Kommentar.
      Auf Deiner Webseite bin ich schon des öfteren gewesen, aktuell habe ich Dich bei Sabrina und Afshin gelesen :-).
      Dein Buch habe ich bestellt und freue mich schon riesig darauf.
      Vielleicht kann ich es bald auch hier vorstellen.
      Ganz herzliche Grüße,
      Sabine

  2. Liebe Sabine, danke für die Buchvorstellung <3 Das ist ein sehr wertvolles Buch das Du da entdeckt hast <3 und es birgt wunderbare Wahrheiten <3 Die Bücher die mich zur Zeit begleiten, Du kennst sie alle liebe Sabine 😉 <3 <3 <3
    Hab einen wundervollen und erfüllten Tag :-*

    • Liebe Erika,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung.
      Die Bücher von Kerstin Werner liebe ich auch sehr.
      Herzliche Grüße,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.