11 Fragen und Antworten zu meinem Blog

Die liebe Anja von wendungsreiche Kommunikation hat mich für den Liebsten Award nominiert und ich beantworte sehr gerne ihre Fragen.
Vielleicht erfährst Du ja noch etwas Neues über mich und meinen Blog.

Der Liebste Award ist eine Aktion unter Bloggern mit dem Ziel, neuere Blogs bekannter zu machen und sich untereinander zu unterstützen.
Die nominierten Blogger beantworten 11 Fragen, so dass man etwas mehr über die jeweiligen Autoren erfahren kann.
Anschließend werden neue Blogs nominiert und wiederum 11 Fragen gestellt.

Hier kommen meine Antworten:

1. Was hat dich dazu bewegt zu bloggen und wann hast du damit angefangen?

2015 war für mich ein Jahr des Umbruchs. Meine Arbeitsbedingungen verschärften sich extrem und ich fiel in eine tiefe Krise.
Im Internet suchte ich damals vergeblich nach Beispielen von Menschen in der Lebensmitte, die ihrem Leben eine andere Richtung gegeben haben, wusste aber auch von anderen , dass sie nicht „ihr“ Leben leben. Dies war der Auslöser zum Erstellen meines Blogs.
Ich möchte anhand von unterschiedlichen Lebenswegen aufzeigen, dass Veränderung möglich ist, wenn wir bereit sind, durch unsere Ängste hindurchzugehen.
Mein Blog ist noch sehr jung – ich habe ihn am 31.10.2015 gestartet.

2. Was motiviert dich und lässt dich dran bleiben?

Ich schreibe leidenschaftlich gerne über Themen, die mich interessieren und mit Veränderung zu tun haben. Beim Schreiben bin ich glücklich.
Dabei kann ich meine eigenen Ziele verfolgen und muss mich nicht Dingen widmen, hinter denen ich eigentlich gar nicht stehe.
Ich habe eine Vision, die mich immer wieder sehr motiviert: Ich möchte Menschen Mut machen und aufzeigen, dass ein Neustart auch in der Lebensmitte (oder noch später) möglich ist.
Beim Dranbleiben hilft mir auch mein Visionboard.

3. Wie lautet deine Message? Was möchtest du in der Welt verbreiten?

Ich möchte Mut machen das eigene Potential zu entfalten und die Veränderung zu wagen – hin zu einem glücklichen und erfüllten Leben.
Leben bedeutet Bewegung, Veränderung. Wenn wir uns weiterentwickeln wollen, müssen wir neue Wege gehen.
Wir sind der Gestalter unseres Lebens und haben jeden Tag die Möglichkeit uns für uns und unseren Weg zu entscheiden.
Für ein erfülltes, authentisches und selbstbestimmtes Leben ist es nie zu spät.
Ich kenne zum Beispiel eine 82-Jährige, die sehr erfolgreich mit einer Bauchtanzgruppe auftritt.

4. Was war bislang in Bezug auf das Bloggen deine größte Herausforderung?

Eine sehr große Herausforderung war es, mich mit meinem Blog öffentlich zu machen.
Die größte aber war die technische Seite: Wie funktioniert WordPress, was kann ich wo und wie hochladen, welche Plugins brauche ich, wie bekomme ich mein Schmetterlingslogo auf das TapetenWechsel-Bild (seit 10/2018 Umzug zur „Mut-Tankstelle“), wie kann ich Newsletter verschicken… Für mich war das absolutes Neuland.

5. Wofür brennst du? Was ist deine größte Leidenschaft?

Ich habe viele Leidenschaften: Ich bin sehr gerne in der Natur, liebe Märchen und gute Bücher, archaische Klänge und mich auf meinem Weg begleitende Lieder, Handarbeiten/Kreativität sowie natürlich ganz besonders meine Familie.
Ich möchte Menschen berühren, ihnen Mut machen und Inspirationen geben. Das treibt mich an, dafür brenne ich. Eine sehr große Leidenschaft ist das Schreiben überhaupt und damit natürlich auch mein Blog.

6. Was inspiriert dich für deine Artikel?

Inspirationen für meine Artikel bekomme ich dadurch, dass mich bestimmte Themen sehr interessieren und ich dann dazu recherchiere. Manchmal kommen die Anregungen auch aus dem Alltag durch Gespräche, Bücher und Sendungen. Zudem inspirieren mich auch Menschen mit ihren unterschiedlichen Lebenswegen. Diese Vielfalt ist einfach wunderschön.

7. Was soll am Ende des Jahres mit deinem Blog erreicht sein?

Ich möchte bis zum Ende des Jahres noch mehr Leser erreichen und viele neue Lebenswege kennenlernen. Zudem möchte ich mich mit anderen Bloggern vernetzen.

8. Welche Blogs liest du am liebsten?

Ich lese sehr gerne Blogs, die sich mit Veränderung, Potentialentfaltung, Selbstverwirklichung und dem Finden des eigenen Wegs beschäftigen. Blogs, die authentisch wirken, die berühren, inspirieren und Mut machen.

9. Worin liegt dein größtes Potential?

Mein größtes Potential ist sicher meine Leidenschaft für meinen Herzensweg und die TapetenWechsel-leben-Themen, Ausdauer und mein Mut zur Selbstgestaltung meines Lebens.
Im vergangenen Jahr habe ich immer wieder meine Komfortzone verlassen, mich vielen Ängsten gestellt und dabei gelernt, dass ich es kann.

10. Jemand schenkt dir 1 Million Euro! Würdest du immer noch bloggen? Was würde sich verändern?

Am Bloggen würde sich für mich nichts ändern, weil das eine meiner Leidenschaften ist. Im Gegenteil – ich hätte dann viel mehr Zeit dafür, weil finanziell für den Lebensunterhalt gesorgt ist. Schreiben bedeutet für mich Lebensfreude.

11. Was möchtest du in diesem Leben auf jeden Fall noch erleben/tun/erfahren?

Ich möchte meinen Herzensweg weitergehen, meine Selbständigkeit aufbauen und mich überraschen lassen von dem, was sich zeigen wird. Und ich möchte Bücher schreiben. Was ich ansonsten noch in diesem Leben möchte, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt in einem Blogartikel erzählen.

Das waren meine 11 Antworten. Wenn Ihr noch weitere Fragen habt, könnt Ihr sie gerne stellen.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Und du solltest damit auch weitermachen!! Wir können all den mutlosen Menschen zeigen, dass es es sich lohnt zu kämpfen. Du hast schon eine Menge Arbeit in deinen Blog gesteckt – ganz schön bewundernswert!

    Annie

    • Liebe Annie,

      mein Blog ist ja auch noch sehr jung :-).

      Dafür lese ich bei Dir schon eine Weile mit und finde es sehr schön, wie authentisch und mutig Du berichtest. Ich habe da viel länger gebraucht, diesen Schritt zu gehen. Aber es fühlt sich sehr gut an.

      Ganz herzliche Grüße,
      Sabine

  2. Liebe Sabine,
    ich fand es total spannend dich über die Fragen kennenzulernen. Bevor du mich gefragt hast, ob ich nominiert werden darf, hatte ich deinen Blog noch gar nicht auf dem Schirm. Ganz herzlichen Dank für die Nominierung!

    Gruß
    Annie

    • Liebe Annie,

      Danke für die Rückmeldung, ich freue mich sehr darüber.

      Dein Blog ist ja auch ein großer Mutmacher, weil Du uns an Deinem Weg teilhaben lässt. Es gehört viel Mut dazu, durch seine Ängste hindurchzugehen.
      Du hast diesen Mut. Danke für Dein Teilen <3.
      Herzliche Grüße,
      Sabine

  3. Liebe Sabine,

    es ist total schön, dich kennen zu lernen und über diese Fragen gleich so intensiv. ?

    Ich fühle mich total geehrt, dass du an mich gedacht hast! Vielen Dank.
    Ich freue mich schon total darauf, deine Fragen zu beantworten! ? Das schafft auch für mich noch mal mehr Klarheit darüber, was ich eigentlich will.

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deine Geduld mit mir! <3
    Ronja

    • Liebe Ronja,

      ich freue mich riesig, dass Du dabei bist.
      Dein Blog ist eine große Bereicherung, so wie auch die der anderen fünf Nominierten.
      Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten.

      Mir ging es ähnlich wie Dir: Durch das Beantworten der Fragen habe ich noch einmal sehr stark gespürt, was ich wirklich will.
      Herzliche Grüße,
      Sabine

  4. So schön, deine Antworten hier zu lesen!!! Wir scheinen uns sehr ähnlich zu sein. ? Aber das verwundert mich nicht. Ich freue mich total, dass du mitgemacht hast und dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Möge dein Blog wachsen und gedeihen und sich hier noch viele wunderbare Geschichten sammeln von Menschen, die sich zurück auf ihren Weg gemacht haben. ♥

    Herzensgrüße von mir
    Anja

    • Liebe Anja,

      ich freue mich, dass Du mich nominiert hast und ich Deine Fragen beantworten durfte.
      Dieses Jahr wird sicher sehr spannend werden.

      Ich wünsche Dir auch sehr viel Erfolg auf Deinem Weg.
      Herzliche Grüße,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.